Umfassend: Die Schule am Meer

Die Schule hat es wirklich gegeben. Der Bruder von Carl Zuckmayer kam als erschöpfter Dirigent nach Juist und blieb als Musikpädagoge. Die gelebte Reformpädagogik waren für die teilweise sehr borniert dargestellten Insulaner wohl ziemlich gewöhnungsbedürftig. Ebenso wie verschiedene Ansichten in Bezug auf den Umgang miteinander, das völlig andere Lehrer-Schüler-Verhältnis und verschiedene Religionen zuzulassen. Ziemlich viel macht diesen nicht unbedingt einfach zu lesenden Roman aus: Weiterlesen

Heilsam: Die verlorenen Pferde der grünen Insel

Ein Pferdebuch für Mädchen ab circa 12 Jahren 🙂 Manchmal lese ich sowas noch gerne, gerade in „Krisenzeiten“. Und dieses hier ist auch noch besonders gut gemacht. Kein „08/15“-Pferdebuch sondern eins zum Eintauchen. Wenig gefühlsduselig und sehr auf zwei Personen – Pferd, Mädchen – fixiert. Beide haben vor kurzem so einiges durchgemacht und lernen sich auf einer grünen Wiese kennen. Beide vertrauen anfänglich eher sich selbst als anderen, wobei Lea deutlich die Kontaktfreudigere der beiden ist und schnell Anschluss findet. Weiterlesen