Schräg: Vielleicht ist es ja Liebe

Die ersten, circa 30 Seiten sind fürchterlich zu lesen. Zu oberflächlich und so, wie viele Menschen heute kommunizieren: per Messenger und Smartphone, teils egozentrisch, möglichst viel Spaß haben wollend, egal, wie andere das finden mögen. Die ersten Seiten lesen sich so stockend wie ein Gespräch mit jemandem verläuft, der ständig nur mal schnell auf eine Nachricht reagieren „muss“.

Aber dann – dann geht es rapide in einen flüssigen, witzigen Weiterlesen

Advertisements


Verzwickt: Das Mädchen aus dem Norden

Die Geschichte beginnt anders als ein gewöhnlicher Kriminalroman. Man bekommt einen Einblick in eine Lebenswelt, die einige Seiten später erst Mal keine Rolle mehr zu spielen scheint. Aber das ist natürlich nicht so. Das ahnt man ohne es zu wissen. Nebenbei erfährt man etwas über die Hauptakteurin des Romans, ihren Werdegang und Privatleben plus den Einstieg in eine undurchsichtige Geschichte.

Wer ist wer und womit Weiterlesen


3 in 1: Die Tochter des Magiers

Drei E-Books in einem – das bietet der Verlag Blanvalet zur Zeit mit der Reihe „Die Tochter des Magiers“ von Torsten Fink. Ich kannte noch keins der drei und war gespannt. Man lernt vor allem die beiden Hauptpersonen kennen, wobei der eine ein Typ ist – er entwickelt sich nicht weiter – und die andere ein Charakter, die sich von einer unreifen Sklavin weiter entwickelt. Aus ihrer Sicht liest man die gesamte Geschichte. Die ausgedachte Fantasywelt samt Dämonen und Hexern wirkt in sich rund. Weiterlesen


Vergnüglich: Sabbatical

Wenn einer eine Auszeit nimmt und dabei so herrlich erfrischend beschrieben wird! Dieser Roman liest sich locker in einem Zug weg sozusagen. Mit Humor und einer feiner Prise Ironie gewürzt unterhält Homann über den gesamten Zeitraum des Lesens. Egal, ob auf dem Sofa oder im Strandkorb: man taucht ein in die Welt des Lehrers, der sich eine Auszeit nimmt und sie auf seine Weise genießt. Überhaupt nicht oberflächlich, stets präsent und zufrieden das Buch nach dem Ende zuklappend: genauso fühlt sich ein angenehmer Zeitvertreib mit süßem Nichtstun an.

Absolute Kaufempfehlung für den Urlaub!

GUNNAR HOMANN (2017): Sabbatical, Goldmann Verlag
Ich bedanke mich beim Verlag das Lese-E-Book!


Literatur: Die Wüstengängerin

Zur Hand genommen und in fast einem Rutsch durchgelesen. Zwei Frauen und zwanzig Jahre dazwischen erkunden aus unterschiedlichen Gründen die Region der Uiguren zwischen Altai-Gebirge und Taklamakan-Wüste. Es dreht sich um die Spannungen zwischen Chinesen und den eingesessenen Völkern, um die Spannungen, die beide Frauen in sich tragen ebenso wie um Suchen. Weiterlesen