Spätsommerliebe

Der vierte Band der bezaubernden Reihe um das fiktive Genießerdorf Meierhofen im Allgäu ist schon wieder eine Wucht. Es kommt anders daher als seine Vorgänger und wickelte mich als Leserin um den Finger! Die Liebeleien der Bewohner und einiger Zugezogener werden thematisiert und zwar die Liebe, wenn der erste Zauber samt rosaroter Brille verschwunden ist. Was bleibt? Ein Roman, der sich liest wie es auch im realen Leben zugehen könnte und doch auch wieder nicht. Nicht alltäglich und nicht abgehoben sondern genauso wie man sich als „mitfiebernde“ Leserin eine angenehm zu lesende Fortsetzung wünscht. Weder langweilig noch vorhersehbar sondern spritzig und irgendwie auf einer „typischen Meierhofener“ Bodenständigkeit gekitzelt.

Sehr besonders und ein absoluter Schmöker!

DURST-BENNING (2018): Spätsommerliebe, Blanvalet Verlag

Ich bedanke mich herzlich für das Leseexemplar beim Verlag!

Advertisements


Gruselig: Die anderen Mädchen

Gruselig im Sinne von Gänsehaut und bitte nicht abends im Bett anfangen zu lesen. Es geht in der Geschichte sofort zur Sache und bleibt bis zum Schluss fast pausenlos spannend.

Gut zu lesen, hintersinnig im Zwiebelsystem aufgebaut – die einzelnen Details und Zusammenhänge werden erst am Ende völlig enthüllt. Auf dem Weg dahin rätselt man munter mit und kann nicht mehr aufhören zu lesen. Ein Thriller vom Feinsten!

SARAH GRAVES (2018): Die anderen Mädchen, Diana Verlag
Ich bedanke mich beim Verlag für das E-Book zum Rezensieren!

Kaufen


Eigene Welt: Frostflamme

Ein lesenswerter Auftakt in eine neue Fantasy-Reihe! Zu Beginn sind es viele Figuren, wobei etliche Nebenakteure schnell wieder von der Lesefläche verschwinden und andere hinzu kommen. Bis sich eine Reisegruppe bildet, die aus unterschiedlichsten Gestalten besteht. Jeder mit seiner eigenen Vergangenheit und teils eigenen Aufträgen, die den anderen unbekannt sind. Das macht einen Reiz aus. Es kommen typische Figuren der Fantasy vor, aber anders als man es gewohnt ist. Sehr erfreulich und erfrischend! Weiterlesen


HalsüberKopf: Kill Mr. Bitcoin

Eine Kneipe, ein ahnungsloser Barmann, ein Aufruf zum Mord, der Chaos-Computerclub und ein sehr speziell verlaufender Trip quer durch Europa und Israel machen diesen Krimi aus. Ein Thriller ist das Buch nicht, aber schon spannend, teilweise sogar witzig.

Über die Kryptowährung Bitcoin muss man nichts wissen. Der Software-Spezialist Ottmar Neuburger liefert genügend Wissenshäppchen, um informiert zu sein. Weiterlesen


Öko: Wohin weht der Wind?

Sie wollen ökologisch verreisen und finden die dafür passenden Zutaten beziehungsweise das passende Wissen nicht in Ihrem Reiseführer? Macht nichts. Dieses Buch ist ideal für lange Reisen und meist unnützes Wissen rund um das Verhalten bei langen und kurzen Reisen. Anschaulich packt Pasotti die Fakten auf die Seiten, oft herrlich illustriert, und kommt auf wenigen Seiten pro Fakt auf den Punkt. Wer wollte nicht schon mal wissen, was die Coriolis-Kraft bewirkt oder wo die Weiterlesen