Die Geschichte der Bienen

Ich habe diesen Roman bei der Meyer‘ schen in Düsseldorf gesehen und später mir geschnappt. Einen Roman in drei Erzählsträngen, von denen zwei in der Vergangenheit (1852, 2007) und eine in der nicht allzu fernen Zukunft (2098) liegen. Sie spielen in England, USA und China, erzählen von drei Familien in denen in der Forscher, der Imker und die Bestäuberin leben. In dieser Reihenfolge. Weiterlesen


Drachenelfen Himmel in Flammen

Die fünfbändige Saga findet endlich ihren Abschluss und ist in diesem letzten Band reichlich komplex. Es gibt leider keine übergreifende Handlung sondern nur unglaublich viele, einzelne miteinander verwobende Teilgeschichten von Nebenfiguren. Dazu kommt, das ständig die Welten gewechselt werden und das einzig verbindende, dauerhaft vorkommende Element ein Gegenstand ist, auf den alle Völker gleichermaßen scharf sind.

Hauptfiguren aus den vorherigen Bänden habe ich beim Lesen in der Vielzahl der Akteure aus den Augen verloren sozusagen. Denn Hennen schrieb auch noch jeweils aus der Perspektive seiner einzelnen Nebenfiguren und das überforderte mein Hirn teilweise sehr. Es gibt keine klare Struktur und keine fantasytypischen Schemata. Man kann allerdings auch nur einen Faden verfolgen und die anderen Seiten überblättern, dann erhält man die Entwicklung der Drachenelfen und ihren Herren, den Drachen, relativ fesselnd geschrieben.

 

HENNEN, B. (2017): Drachenelfen, Himmel in Flammen, Bd. 5, Heyne Verlag

Ich bedanke mich für das Leseexemplar.


Elfenmacht

Das Bernhard Hennen ein ausgesucht wunderbarer Autor für Fantasy ist, wusste ich vorab nicht. Der vorliegende Titel ist für Fans der Fantasy-Literatung ein Schmöker par excellence. Er enthält alles, was ich mir als Leserin dieser Gattung wünsche:

Ein eigener Mikrokosmos

Wie bei Tad Williams und Tolkien hat sich auch Hennen eine komplett eigene Welt mit speziellen Wesen, Gestalten und Weiterlesen


Die Feuer von Anasoma

Ein Debütroman – und was für einer. Ein wunderbarer, dicker Schmöker, der in eine Welt voller Zauberer, hochmagischer Kleinodien und skurriler Gestalten führt. Die ersten hundert Seiten sind zum Eingewöhnen, der Inhalt des Prologs offenbart sich erst am Ende dieses Bandes und auch, dass dieses Buch wohl der Auftakt zu einer neuer Fantasy-Reihe bildet. Ich bin jetzt schon gespannt auf den zweiten Band.

Viele Akteure

Viele Personen tummeln sich in diesem Buch und die meisten werden nicht näher vorgestellt Weiterlesen


Sternenfunken

sternenfunken Nora Roberts ist für seichte, schnell zu lesende, oft romantische Romane bekannt. Dieser zweite Band der „Sternentrilogie“ gefiel mir noch besser als der erste (Sternenregen). Er ist weniger martialisch und enthält mehr Elemente typischer Fantasyromane samt Nixen, Dämonen und Höllenhunden. Es empfiehlt sich den ersten Band vorher zu lesen, denn es gibt keine Rückschau und die Autorin setzt voraus, dass die handelnden Personen und die Legende der drei Sterne bekannt sind.

Ansonsten gibt es selbstverständlich wieder eine Liebesgeschichte, das zweite Paar findet zusammen. Die Truppe hat sich zusammengerauft und geht nun das nächste Abenteuer an.

Vom Schreibstil und der Handlung her fand ich dieses Buch gelungener als den ersten. Ein geschmeidiger Lesefluss ermöglicht das Abtauchen in eine aberwitzige Geschichte.

 

ROBERTS, N. (2017): Sternenfunken,Blanvalet Taschenbuch Verlag
Ich bedanke mich für das Leseexemplar!