Ergötzlich: Gschlamperte Verhältnisse

Der fünfte Fall von Joe Lederer und Dr. Sophie Rosenhut ergötzt wieder einmal hervorragend! Die Sprache, manchmal wunderbar bayrisch und doch auch für Nordlichter gut verständlich, die speziellen Typen und die herrlich-amüsanten Situationen samt Krimi irgendwo dazwischen. Ja, es ist wieder ein Krimi und es sind mehrere Fälle in die gschlamperte Dreiecksgeschichte rund um die „kalte Sophie“ herum und hinein verwickelt.

Der Charme dieses Romans besteht eindeutig Weiterlesen

Advertisements


Witzig: Astérix et la Transitalique

Zur Zeit poliere ich meine Französischkenntnisse auf und habe mir – natürlich nur! – aus diesem Grund mal wieder einen Asterix gegönnt. Nach dem „Papyrus“-Band rund um Wikeleaks und Public Relations ist dies der zweite Asterix, den ich von dem neuen Autorenpaar gelesen habe.

Die Story ist etwas lahm, kein Vergleich mit „Asterix erobert Rom“ oder dem Band bei den Briten gar. Auch stören immer noch die Majuskeln in den Sprechblasen. Sie erschweren den Lesenfluss. Die Zeichnungen fand ich zunehmend genial: Achtbeinige Rösser in Anlehnung an Sleipnir, russische Pferde im Stechtrab… und ähnliches mehr. Auch die Ideen auf der Reise unterwegs sind witzig.

Fazit: Lohnt sich immer noch 🙂

JEAN-YVES FERRI, DIDIER CONRAD (2018): Astérix et la Transitalique, Les editions Albert René


Überdreht: Der kleine Kaiser ist zurück

Romain Puértolas hat eine blühende Fantasie! Was wäre, wenn Napoleon nicht gestorben wäre und ins heutige Frankreich zurückkehren würde? Zeitgenössische Themen verhaken sich mit dem Kaiser, der sich recht schnell in der Moderne zurechtfindet. Leider scheint die Figur ein wenig an Witz und Verstand verloren zu haben. Eigenschaften, die ihn halb Europa erobern ließen, werden gnadenlos verballhornt. Das ist einige Seiten lang ganz amüsant. Nur auf Dauer ist mir eine solche Schreibe zu langweilig und vor allem zu überdreht. Da helfen auch die Rückblenden in Napoleons Zeit nicht. Zumal auch da die Komik überdreht Einzug hielt.

Mit diesem Buch konnte ich mich leider überhaupt nicht anfreunden.

ROMAIN PUÉRTOLAS (2018): *Der kleine Kaiser ist zurück, Ullstein Verlag
Ich bedanke mich für das Leseexemplar beim Verlag!

*Wenn du das Buch bei Amazon kaufst, verdiene ich ein paar Cents – du lädst mich sozusagen zu einem Tee ein.
Der Link ist ein Service für dich. Die Verlage stellen mir ihre Bücher zur Verfügung – ich bezahle sie mit meiner Zeit und Rezension. Und bleibe dennoch unabhängig in meiner Meinung, bespreche Titel kritisch.


Öko: Wohin weht der Wind?

Sie wollen ökologisch verreisen und finden die dafür passenden Zutaten beziehungsweise das passende Wissen nicht in Ihrem Reiseführer? Macht nichts. Dieses Buch ist ideal für lange Reisen und meist unnützes Wissen rund um das Verhalten bei langen und kurzen Reisen. Anschaulich packt Pasotti die Fakten auf die Seiten, oft herrlich illustriert, und kommt auf wenigen Seiten pro Fakt auf den Punkt. Wer wollte nicht schon mal wissen, was die Coriolis-Kraft bewirkt oder wo die Weiterlesen