Der Diener, die Dame, das Dorf & die Diebe

179_54774_164706_mIronisch-trockener Schreibstil gepaart mit rabenschwarzem Humor bringt Patrick DeWitt seine Geschichte vor: Absurd, witzig mit allen Anzeichen, die Märchen typischerweise mit sich bringen und doch eher eine Farce. Es erinnerte mich zeitweise an Dürrenmatt und Terry Pratchett zugleich (ja, das geht eigentlich gar nicht zusammen und hier irgendwie doch). Farbig und skurril beschriebene Charaktere und Typen, die in diesem Buch zusammenkommen. Krimi? Nö, eher Komödie, aber auch nicht wirklich – schwer zu beschreiben. Wenn man mit dem Stil gut zurechtkommt und Lügengeschichten mag, ist es ein wunderbares Buch.  Weiterlesen


Black Rabbit Hall

043_0560_163199_mEin altes Haus in Cornwall im Jahr 1968 und eine Familie, die idyllischer nicht leben könnte. Bis ein Ereignis ihre bisheriges Leben schlagartig auf den Kopf stellt. Die Autorin erzählt charmant und fast märchenhaft in gutem Stil. Sie gab ihren Figuren Charaktere, die sie so beschreibt, dass man sie sich förmlich vorstellen und im Buch versinken kann. Die Geschichte dreht sich um verbotene Liebe, Geheimnisse und Lügen samt idyllischer Landschaft in der allerdings auch nicht alles der scheinbare Idylle anheim fällt. Zeitweise dachte ich, ich würde einen Roman von Daphne du Maurier lesen. Dabei wartet der Roman mit allerlei skurrilen Besonderheiten auf. Das alte Herrenhaus – man kann es sich richtig vorstellen.

Es ist eines der besten Bücher, die ich in der letzten Zeit gelesen habe!

CHASES, E. (2016): Black Rabbit Hall, Blanvalet

Ich bedanke mich beim Verlag für das Leseexemplar!