Erschreckend: Die Elemente des Todes

Ein hervorragend verfasster Krimi mit haarsträubenden Geschichten rund um einen Mörder, der sich selbst nicht als solcher erkennt. Verfasst von jemanden, der solche Fälle häufiger auf den Tisch bekommt und Täter ermitteln muss. Glücklicherweise berichtet Petermann nicht trocken und sachlich sondern ist in der Lage aus tatsächlich Geschehenem einen guten Roman zu strukturieren. So gerät man als Leser mitten in das Geflecht von Täuschungen, Morden und irritierender Denkweise. Man versteht sowohl den Kommissar und fiebert mit ihm mit als auch die Freunde rund um den Täter. Alle Figuren sind gut ausgearbeitet, alle Fäden laufen zusammen und geben einen erschreckenden Aufschluss.

Gut geschrieben und nichts für schwache Nerven!

AXEL PETERMANN, CLAUS CORNELIUS FISCHER (2018): *Die Elemente des Todes: True-Crime-Thriller, Knaur Verlag

Ich bedanke mich beim Verlag für das Leseexemplar!

*Wenn du das Buch bei Amazon kaufst, verdiene ich ein paar Cents – du lädst mich sozusagen zu einem Tee ein.
Der Link ist ein Service für dich. Die Verlage stellen mir ihre Bücher zur Verfügung – ich bezahle sie mit meiner Zeit und Rezension. Und bleibe dennoch unabhängig in meiner Meinung.

Advertisements


Schnodderig: Die Tote im Fechtsaal

Dresden im Jahr 1869, eine Frau wird erstochen, die Polizei macht es sich einfach und die vermeintliche Täterin engagiert einen Privatdetektiv, um ihre Unschuld zu beweisen. Im Gegensatz zu anderen historischen Romanen von Helga Glaesener ist dies eher ein Krimi mit einer fiktiven Geschichte und ein wenig Lokalkolorit im historischen Gewand. Der Krimi ist ausgeklügelt mit wohl gesetzten Spannungsbögen. Weiterlesen


Verwickelt: Der japanische Liebhaber

Es war der erste Roman, den ich von Sujata Massey las und ist der achte Band rund um die amerikanisch-japanische Kunstkennerin und semi-professionelle Ermittlerin Rei Shimura. Massey recherchierte gut und liefert unterschiedliche Blickwinkel in die japanische Kultur – sowohl in die junger Erwachsener als auch traditionell Lebender. Denn ihre Figur Shimura erhält einen verzwickten Auftrag, auszuführen in Japan. Dort kommt sie gut zurecht, kämpft allerdings mit einigen Herausforderungen persönlicher Natur. Weiterlesen


Ergötzlich: Gschlamperte Verhältnisse

Der fünfte Fall von Joe Lederer und Dr. Sophie Rosenhut ergötzt wieder einmal hervorragend! Die Sprache, manchmal wunderbar bayrisch und doch auch für Nordlichter gut verständlich, die speziellen Typen und die herrlich-amüsanten Situationen samt Krimi irgendwo dazwischen. Ja, es ist wieder ein Krimi und es sind mehrere Fälle in die gschlamperte Dreiecksgeschichte rund um die „kalte Sophie“ herum und hinein verwickelt.

Der Charme dieses Romans besteht eindeutig Weiterlesen


Tiefgang: Die Tote im Wannsee

Ein historischer Krimi mit guten belletristischen Anteilen! Die Spannung lauert stets im Hintergrund. Die Geschichte spielt im Berlin zur Zeit der Studentenproteste und nimmt sowohl Agenten des Staatsschutzes der BRD als auch der DDR ins Visier. Dazu wird mehr oder weniger unterschwellig deutlich, das immer noch Nazis obere Ränge bekleideten. Ein Fakt, der gerne vergessen wird, auch heutzutage und immer noch aktuell ist.

Der Ermittler ist Polizist, verlor seine Mutter im Krieg, sein Vater arbeitete früher mit seinem derzeitigen Chef Weiterlesen