Gruselig: Die anderen Mädchen

Gruselig im Sinne von Gänsehaut und bitte nicht abends im Bett anfangen zu lesen. Es geht in der Geschichte sofort zur Sache und bleibt bis zum Schluss fast pausenlos spannend.

Gut zu lesen, hintersinnig im Zwiebelsystem aufgebaut – die einzelnen Details und Zusammenhänge werden erst am Ende völlig enthüllt. Auf dem Weg dahin rätselt man munter mit und kann nicht mehr aufhören zu lesen. Ein Thriller vom Feinsten!

SARAH GRAVES (2018): Die anderen Mädchen, Diana Verlag
Ich bedanke mich beim Verlag für das E-Book zum Rezensieren!

Kaufen

Advertisements


HalsüberKopf: Kill Mr. Bitcoin

Eine Kneipe, ein ahnungsloser Barmann, ein Aufruf zum Mord, der Chaos-Computerclub und ein sehr speziell verlaufender Trip quer durch Europa und Israel machen diesen Krimi aus. Ein Thriller ist das Buch nicht, aber schon spannend, teilweise sogar witzig.

Über die Kryptowährung Bitcoin muss man nichts wissen. Der Software-Spezialist Ottmar Neuburger liefert genügend Wissenshäppchen, um informiert zu sein. Weiterlesen


Tricky: Die rote Frau

Wiener Dialekt wurde, wie beim ersten Band, als Würze hinzugefügt. Das Wien der 1920-er Jahre verlottert, das gilt für Gebäude, verrohte Sitten und die Politik. So nehmen die beiden versehrten Ermittler wieder Spuren auf, folgen ihren Nasen anstatt auf ihren Chef zu hören, machen sich unbeliebt und schleichen sich weiter ins Leserherz ein. Denn so skurril sie beschrieben werden, so sehr ist ihre Handlungsweise nachzuvollziehen. Weiterlesen


Spannend: Helle & der Tote im Tivoli

Judith Arendt verfasste einen Krimi, der von der ersten bis zur letzten Zeile Spannung aufbaut und hält. Phasen ohne Spannung gibt es zwar, aber in denen rätselt man selbst mit. Sie baute ihre Figuren sehr gut auf, ich vermute, dass es eine Reihe rund um die Kommissarin Helle Jespers in Skagen geben könnte. Jede Figur ist sowohl gut ausgearbeitet als auch sehr gut vorstellbar, wie sie handelt, aussieht und denkt. Weiterlesen


Verzwickt: Das Mädchen aus dem Norden

Die Geschichte beginnt anders als ein gewöhnlicher Kriminalroman. Man bekommt einen Einblick in eine Lebenswelt, die einige Seiten später erst Mal keine Rolle mehr zu spielen scheint. Aber das ist natürlich nicht so. Das ahnt man ohne es zu wissen. Nebenbei erfährt man etwas über die Hauptakteurin des Romans, ihren Werdegang und Privatleben plus den Einstieg in eine undurchsichtige Geschichte.

Wer ist wer und womit Weiterlesen