Stimmungsvoll: Bevor es Weihnachten wird

Der Advent ist eine besondere Zeit. Das gilt manchmal auch für die Wochen davor. Zumindest gilt dies für die Hauptperson dieser Geschichte. Sie mausert sich nämlich und diese Mauser geschieht nach und nach. Dabei erzählt Hohlfeld so, wie es auch im richtigen Leben zugehen könnte. Sie erfand eine Familie, deren Rolle erst später so richtig klar wird, eine Angestellte, die möglichst tough in ihrer Rolle wirken möchte und sich dabei fast zugrunde richtet sowie deren selbstständigen Freund, der als Nebenfigur wunderbar herausgearbeitet wurde. Weiterlesen

Advertisements


Ratgeber: Nie mehr schüchtern!

Dieser Ratgeber gibt in sieben Kapiteln gute Hinweise und theoretische Impulse, wie man mit seiner Schüchternheit umgehen kann. Generell und in bestimmten Situationen (immer wieder) auftauchend. Fast jeder kennt typische Situationen in denen man sich am liebsten im Mauseloch verstecken oder um ein Hindernis herumrennen möchte statt drüber zu springen.

Gedacht ist es für alle, die öfter mit sich und ihrem Manko hadern. Die beschriebenen Impulse, Beispiele und konkreten Tipps lassen sich auf viele Situationen anwenden – im Beruf ebenso wie im Privatleben. Denn Nina Deissler liefert sowohl handfestes Wissen, damit Leser verstehen was eigentlich warum bei ihnen „abgeht, als auch nötige Methoden, um das eigene Verhalten künftig anders zu beeinflussen. Das macht sie sehr gut! Weiterlesen


10 Gründe gegen social media accounts

Der Autor Jaron Lanier kennt das Internet gut, ebenso, wie er die großen Internet-Firmen des Silicon Valley kennt. Er verfasste ein sehr überzeugendes Buch über die Wirkung von social media Accounts. Dabei beschreibt er vor allem die Wirkung, die die Nutzung von social media (sm) haben kann. Lanier ist der Meinung, dass sm die Verhaltensweisen von Nutzern gravierend verändert. Meist nicht zum Guten. Das heutige Internet hat die Kraft aus jedem sm-Nutzer Schlechtes und Egozentrisches heraus zu bilden. Je öfter man sm anwendet, desto mehr wird der freie Willen untergraben. Denn jeder setzt Beziehungen zu denjenigen, denen er folgt und passt gegebenenfalls sein Verhalten an. Weiterlesen


Wohlfühlkrimi: Madame le commissaire und die tote Nonne

Es ist der 5. Band der Reihe rund um die Kommissarin Isabelle Bonnet, die von Paris in ein verschlafenes Nest nahe Nizzas gezogen ist. Es war mein erster, aber sicher nicht mein letzter Band dieser Reihe!

Land und Leute werden genauso wunderbar beschrieben wie die kleinen Ressentiments zwischen der Gendarmerie und der Police nationale, letzterer gehört besagte Bonnet an. Ebenso eckt Madame häufig mit nicht ganz so gesetzeskonformen Ermittlungsmethoden an. Ihr Assistent hat auch so seine Macken und zusammen bilden die beiden ein unschlagbar amüsantes Ermittlerteam.

Erfrischend und spannend schreibt Pierre Martin, flüssig zu lesen und süchtig machend nach mehr!

PIERRE MARTIN (2018): Madame le Commissaire und die tote Nonne, Knaur Verlag
Herzlichen Dank für das Lese-E-book an den Verlag!


Mit Esprit: Inselschwestern

Zwei Schwestern leben auf zwei Inseln. Wegen eines tragischen Unfalls vor Jahrzehnten sprechen sie nicht mehr miteinander. Das ändert sich als ihren getrennt lebenden Elternteilen etwas passiert. Ihr Leben wird gehörig aufgemischt.

Man lernt beide Schwestern so gut kennen, dass man sich sie und ihr Verhalten, ihre Umgebung sehr gut vor dem inneren Auge vorstellen kann. Man fiebert mit ihnen mit, schmunzelt Weiterlesen