Im Schatten des Flammenbaums

Ein bildgewaltiger, lebendiger Stil, der mich eintauchen ließ in die Welt der Automobile und in die Welt Madagaskars zur Jahrhunderwende. Eine Tour von Paris per Automobil, Dampfschiff und Sänfte ins unbekannte, wilde Madagaskar. Tiere, Landschaften und Botanik werden lebhaft beschrieben – ein feines Kopfkino baut sich auf. Wehe, man liest diesen Roman kurz vor dem Einschlafen… 😉

Eine Mechanikerin, viele Einheimische, französische Besatzung, eine Missionarsstation und eine Tierauffangstation bilden den Rahmen der Geschichte, die nie langweilig wird. Lebendige Schreibe und Typen mit speziellen Eigenarten und Vorlieben finden sich im Dschungel zusammen, führen eine Tierauffangstation oder versuchen diese zu boykottieren. Der Roman fesselt von der ersten Seite an und bietet auch eine Liebelei, dürfte jedoch nicht nur für Frauen spannend sein.

Leseempfehlung!

LEVIN, A. (2017): Im Schatten des Flammenbaums, Blanvalet Verlag

Ich bedanke mich für das Leseexemplar!

Advertisements

Autor: Silke Bicker

Als wissbegierige Leseratte schmökere ich vorwiegend in spannenden und unterhaltsamen Romanen. Mag auch Sachbücher über Landschaftsnutzung und Geschichte gerne! Was ich hauptberuflich anbiete, lesen Sie unter https://www.erdhaftig.de

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.