Die Entscheidung

Ein Krimi, der auf den ersten 150 Seiten überzeugt. Mit problembehafteten Typen, wie aus anderen Krimis von Charlotte Link bekannt, die ab und zu für Überraschungen sorgen. Mit Typen, die auch andere Seiten aufziehen können als den von Beginn an erwarteten. Mit einem Charakter als Hauptperson, der sich weiter entwickelt.
Es dreht sich um moderne Sklaverei rund um Prostitution, ein aktuelles Thema, welches spannend und traurig erzählt wird.

Leider flacht der Krimi nach den ersten 150 Seiten enorm ab, so, als ob ihn eine andere Person weiter geschrieben hätte. Das ist sehr schade und deutlich unter dem Niveau anderer Titel von Link. Ab der Mitte wurde der Roman für mich gähnend langweilig und ich legte ihn zur Seite.

LINK, C. (2016): Die Entscheidung, Blanvalet Verlag

Ich bedanke mich beim Verlag für das Leseexemplar!

Advertisements

Autor: Silke Bicker

Als wissbegierige Leseratte schmökere ich vorwiegend in spannenden und unterhaltsamen Romanen. Mag auch Sachbücher über Landschaftsnutzung und Geschichte gerne! Was ich hauptberuflich anbiete, lesen Sie unter https://www.erdhaftig.de

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.