Joanna im freien Fall

joanna-im-freien-fall Ein Spiel mit Identitäten: Skurril, herrlich auf den Punkt verfasst und so, dass ich als Leserin das Buch nicht mehr aus der Hand legen mochte. Ich habe es förmlich verschlungen.

Eine Frau springt vom Hochhaus, es ist klar, dass sie auf dem Boden verrenkt und tot ankommen wird. Eine Frau wacht auf und weiß nicht, wo sie ist, kennt ihre Familie nicht mehr und keine Freunde, weiß nicht, wer sie ist. Menschen um sie herum, wissen etwas und das Puzzle setzt sich langsam zusammen. Joanna springt und Anna springt in ein neues Leben – wer ist wer

und sprang Joanna tatsächlich? Wie sich das alles aufklärt und endet, erliest man sich Seite für Seite. Kerstin Westerbeck führt ihre Leser in die Irre und doch eigentlich nicht. Sie spielt mit Sprache und Identitäten, mit Vorstellungen, was sein kann und sein könnte. So, dass man bis zuletzt nicht weiß, was eigentlich Sache ist. Und sie schreibt spannend, lockerflockig.

Fast alle Hauptpersonen wuchsen mir ans Herz, ich fieberte förmlich mit und konnte sie mir direkt vorstellen: Die Siedlungen, wie sie sich einrichten und ihre Vorstellungen vom Leben. Es gibt natürlich Bösewichte und auch ein Blogger ist mit von der Partie. Mischt er mit, dient er als Spielball oder wird er alles aufklären – man weiß es nicht. Ein Spiel mit Rollen – die, die der Leser bei den Beschreibungen im Kopf hat.

Kerstin Westerbeck beherrscht ihr Handwerk: sie schrieb einen Schmöker und spielt mit Erwartungen, Rollen und Identitäten. Ich fühlte mich zeitweise an Grimms Märchen von der „Dummen Else“ erinnert – ist sie dumm oder ist sie es nicht 😉 Auch bei diesem Werk geht es um mehr als nur den Sprung und es wird immer deutlicher, je mehr sich der Schmöker dem Ende der Seiten nähert.

WESTERBECK, K. (2016): Joanna im freien Fall, Bod, Norderstedt

Ich bedanke mich bei Kerstin Westerbeck für das Rezensionsexemplar und bei ihrer Lektorin Christiane Saathoff, die mich darauf aufmerksam machte 😀

Beim Ecobookstore kaufen und den Schutz des Regenwaldes unterstützen!

Advertisements

Autor: Silke Bicker

Als wissbegierige Leseratte schmökere ich vorwiegend in spannenden und unterhaltsamen Romanen. Mag auch Sachbücher über Landschaftsnutzung und Geschichte gerne! Was ich hauptberuflich anbiete, lesen Sie unter https://www.erdhaftig.de

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.