Sommersterne

243_0190_158596_mWaren die ersten beiden Romane von Debbie Macomber noch leichte Lektüren, die sich zum „so-weglesen“ eigneten, ist dieser außerordentlich seicht. Der dritte Band dieser Reihe erinnert mich eher an Groschenromane á lá den „Denise-Heftchen“, die ich als Teenager eine kurze Zeit lang las. Fast jeder Vorgang wird bis ins letzte Detail erläutert, manchmal sogar aus 

mehreren Perspektiven. Dazu wiederholt die Autorin einige Inhalte direkt nacheinander immer wieder. Als ob die Leserinnen nicht in der Lage wären auf Anhieb zu verstehen. Dabei ist das Buch durchaus locker zu lesen – vor dem Einschlafen oder auf beim Sonnenbaden… Angelegt ist die Reihe wohl auf vier Bände, hoffentlich kommt dann die halb amouröse Geschichte zu einem schwungvollen Ende.

MACOMBER, D. (2016): Sommersterne, blanvalet Taschenbuch Verlag

Ich bedanke mich beim Verlag für das Rezensionsexemplar!

Advertisements

Autor: Silke Bicker

Als wissbegierige Leseratte schmökere ich vorwiegend in spannenden und unterhaltsamen Romanen. Mag auch Sachbücher über Landschaftsnutzung und Geschichte gerne! Was ich hauptberuflich anbiete, lesen Sie unter https://www.erdhaftig.de

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.