Tage zum Sternepflücken

51YIBSTstyL._AC_US160_Es ist eine Liebesgeschichte und ist es auch wieder nicht. Es dreht sich rund um Entscheidungen „sie liebt ihn, sie liebt ihn nicht – sie will so, sie will so nicht“ einer rundum normalen jungen Frau, die sich mit dem abgefunden hat, was bisher für sie typisch war, weil es funktionierte. Eine, die nie um das kämpfte, was sie wollte. Es ist eine Liebesgeschichte zur Musik und für das Saxophon-Spiel. Und auch eine Familiengeschichte. Leicht und locker geschrieben, witzig und ja, manchmal gehen einem einige Protagonisten auf die Nerven. Man möchte sie schütteln 😉 Wie im normalen Leben eben. Ein guter, leichter Unterhaltungsroman – zum Beispiel für den Strand oder um einfach abzuschalten und nicht denken zu müssen.

GROH, K. (2016): Tage zum Sternepflücken, blanvalet Verlag

Ich bedanke mich beim Verlag für das Leseexemplar!

Advertisements

Autor: Silke Bicker

Als wissbegierige Leseratte schmökere ich vorwiegend in spannenden und unterhaltsamen Romanen. Mag auch Sachbücher über Landschaftsnutzung und Geschichte gerne! Was ich hauptberuflich anbiete, lesen Sie unter https://www.erdhaftig.de

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.