Kalter Zorn

51eeG8DIxxL._SX313_BO1,204,203,200_Ein sehr guter, etwas skurriler Ermittler. Eine westfälische Kleinstadt und der Mord an einer Schülerin. Nichts ist, wie es scheint und auch der Profiler selbst kämpft gegen innere Dämonen an. Ein vorzüglicher Kriminalroman, der sowohl in den USA als auch in Westfalen spielt. Der Täter ist ein transatlantischer Serienmörder, der die Polizei an der Nase herumführt und es anscheinend auf harmlose Schüler abgesehen hat. Allerdings ist an der Sache weit mehr dran. 

Das Buch ist schmal, das Cover mit den Krähnen des Hamburger Überseehafens wirkt deplatziert und ist es gar nicht. Guter Stil gepaart mit Würze und der richtigen Schlagzahl an spannenden Ereignissen und geistigem „zu Atem kommen“ machen diesen Krimi aus.

ALBRECHT, I. (2016): Kalter Zorn, blanvalet Verlag

Ich bedanke mich beim Verlag für das Leseexemplar!

Advertisements

Autor: Silke Bicker

Als wissbegierige Leseratte schmökere ich vorwiegend in spannenden und unterhaltsamen Romanen. Mag auch Sachbücher über Landschaftsnutzung und Geschichte gerne! Was ich hauptberuflich anbiete, lesen Sie unter https://www.erdhaftig.de

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.