Der Duft von wilden Erdbeeren

179_54744_158759_mWer die Bücher von Georgette Heyer gerne gelesen hat, wird dieses Buch lieben. Es ist eine heitere und herrlich amüsante Lektüre deren Handlung in den 1930-er Jahren irgendwo im ländlichen England spielt. Das Familienleben mit gut skizzierten Typen und einer jungen Frau, die neu dazu kommt. Die eigentlich nur einen Sommer auf dem Landsitz verbringen möchte und irgendwie wird alles anders als bisher.

Man lernt das Leben im Sommer auf einem englischen Landsitz kennen. Die kleinen und größeren Macken der Senioren über die die Bevölkerung seufzend hinweg sieht ebenso das Leben vieler unter einem Dach. Dabei geht es nicht ohne Diplomatie ab und mancher Lapsus lädt zum Lachen ein. Es ist eine hinreißende Geschichte, die in einem zeitlosen Erzählstil verfasst wurde.

THIRKELL, A. (1933/2015): Der Duft von wilden Erdbeeren, Manhattan Verlag

Ich bedanke mich beim Verlag für das Leseexemplar!

Advertisements

Autor: Silke Bicker

Als wissbegierige Leseratte schmökere ich vorwiegend in spannenden und unterhaltsamen Romanen. Mag auch Sachbücher über Landschaftsnutzung und Geschichte gerne! Was ich hauptberuflich anbiete, lesen Sie unter https://www.erdhaftig.de

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.