Winterglück

Ein leichter Roman, der sich wunderbar zum Einschlafen liest. Nein, dass heißt nicht, dass die Geschichten darin langweilig seien. Die Autorin verknüpft die Inhalte der drei Erzählstränge so seicht unterhaltsam miteinander, dass weder Spannung entsteht noch irgendwelche dramatischen Szenen aufkommen, die am Einschlafen hindern könnten. Also ein perfektes Buch für den Abend oder eben im Bett kurz vor dem Licht ausknipsen.

Gut geschrieben und so anschaulich, dass vor dem inneren Auge das kleine Städtchen samt vieler warmherziger Bewohner und regnerischem Wetter förmlich gesehen wird. Leicht, locker und unterhaltsam plätschert die Geschichte vor sich hin. Am Ende stellt man fest, dass es Fortsetzungen geben wird. Wenn die genauso sind, wie dieser erste Band der Reihe, kann nicht viel beim ruhigen Lesevergnügen schief gehen.

P.S.: Wer die seicht-familiären Romane von Nora Roberts mag, wird dieses Buch auch mögen 😉

MACOMBER, D. (2015): Winterglück, Blanvalet Verlag

Ich bedanke mich für das Leseexemplar!

Advertisements

Autor: Silke Bicker

Als wissbegierige Leseratte schmökere ich vorwiegend in spannenden und unterhaltsamen Romanen. Mag auch Sachbücher über Landschaftsnutzung und Geschichte gerne! Was ich hauptberuflich anbiete, lesen Sie unter https://www.erdhaftig.de

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.