Das Tudor-Komplott

Der zweite Band der Tudor-Krimis rund um den persönlichen Spion der künftigen Elizabeth I als noch ihre Schwester Mary regiert. Ich fand den zweiten Teil des Buches wesentlich besser als die ersten 160 Seiten. Ab dann wurde der Stil flüssiger und die Charaktere weniger schwammig. Die Handlung wird gut aus der Sicht des Meisterspions erzählt, das Kopfkino stellte sich nicht ein. So ist es eine schöne „Gute-Nacht-Lektüre“ geworden.

Einem Vergleich zu den Büchern von Rebecca Gablé, die ich zur Zeit lese, hält es nicht stand. Zu seicht, zu wenig gut recherchiert und eher leicht verfasst.

GORTNER, C. W. (2015): Das Tudor-Komplott, Goldmann Verlag

Advertisements

Autor: Silke Bicker

Als wissbegierige Leseratte schmökere ich vorwiegend in spannenden und unterhaltsamen Romanen. Mag auch Sachbücher über Landschaftsnutzung und Geschichte gerne! Was ich hauptberuflich anbiete, lesen Sie unter https://www.erdhaftig.de

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.