Runa

Es ist ein Thriller rund um die Anfänge der Neurologie, ein historischer Medizin-Krimi der auf geschichtlich wahren Fakten basiert. Fast alle Akteure basieren auf korrekten, historischen Vorbildern und wurden zu einem runden, spannenden Roman wieder erweckt. Drei Geschichten von Einzelschicksalen werden im Lauf der Handlung miteinander verknüpft und bringen viele Facetten damaliger Wissenschaft und Scharlatanerie zutage. Dazu kommen jede Menge Konflikte, Spannung(en) und ja, auch etwas Grusel mischt mit hinein. Wie wunderbar heute zu leben!

„Runa“ kann man schlecht aus der Hand legen, der Roman fesselt fast von der ersten Seite an und liest sich in einem Zug aus. Eindeutig eher für ein Wochenende oder Urlaubstage geeignet.

BUCK, V. (2015): Runa, Limes Verlag

Ich bedanke mich beim Verlag für das Leseexemplar!

 

Advertisements

Autor: Silke Bicker

Als wissbegierige Leseratte schmökere ich vorwiegend in spannenden und unterhaltsamen Romanen. Mag auch Sachbücher über Landschaftsnutzung und Geschichte gerne! Was ich hauptberuflich anbiete, lesen Sie unter https://www.erdhaftig.de

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.