Mein Stück vom Himmel

Zunächst: Der Klappentext sagt nur indirekt aus, worum es geht und die ersten zwanzig Seiten lesen sich gut. Danach wird es erst witzig und – da die Geschichte auf diesem Level bleibt – mit der Zeit sehr langatmig. Eigentlich eine gute Mischung aus heutigem Fernsehprogramm, Liebesgeschichte und leicht verdaulicher Unterhaltung.

Klartext: Das Taschenbuch ist etwas größer als normal und die Schrift wirkt größer als bei Taschenbüchern üblich ohne groß gedruckt zu sein. Jedes neue Kapitel fängt mit einer leeren Seite zum Umklappen an und es gibt etliche Kapitel, so sind die 407 Seiten in gut drei Stunden zu schaffen. Es geht nicht um die Rettung der Hauptakteurin, dass sie aus ihrem finanziellen Schlamassel herauskommt, indem sie einen Preis für ihr Rezept gewinnt. Darum geht es auch, nur bekommt man diese Kleinigkeit ständig unter die Lesernase gerieben. Zwei von sechs Hauptfiguren werden kurz angerissen, die restlichen kommen später dazu ohne genauer vorgestellt zu werden. Damit konnte ich mich in keine der Figuren hineinversetzen, sie waren mir schlicht egal.

Die Geschichte beginnt ansprechend, indem die zwei vorrangigen Hauptpersonen und ihr derzeitiges Leben kurz vorgestellt werden. Bei sind, wie zwei weitere, Finalisten in einem Wettbewerb für das beste Eisrezept einer großen Eisfabrik. Dessen Chef die fünf in einer TV-Reality-Show gegeneinander antreten lässt. Spätestens in der Buchmitte fühlt es sich wie Dschungelcamp alias Kochshow per Eisbombe an. Der Roman bginnt gut, nur so ganz ohne witzige Komponenten oder besser aufgebaute Charaktere fängt die Geschichte schnell an zu schwammig zu werden. Nicht unbedingt langweilig, aber die Autorin hätte deutlich mehr herausholen können. Sehr seicht und mäßig unterhaltsam.

WILLIAMS, R. (2015): Mein Stück vom Himmel, Blanvalet Taschenbuch Verlag

Ich bedanke mich beim Verlag für das Leseexemplar!

Advertisements

Autor: Silke Bicker

Als wissbegierige Leseratte schmökere ich vorwiegend in spannenden und unterhaltsamen Romanen. Mag auch Sachbücher über Landschaftsnutzung und Geschichte gerne! Was ich hauptberuflich anbiete, lesen Sie unter https://www.erdhaftig.de

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.