Nur Küssen ist schöner

Der Roman spielt in der Provinz von Idaho und handelt von einem privat arbeitenden Scharfschützen, der sich gerade dem Alkohol entzieht, und seiner hübschen Nachbarin, dessen fünfjähriger Tochter und einigen Bewohnern der Stadt. Das Cover sieht lustig aus und verspricht eine Schmonzette mit Witz, der Schnitt ist mit pinkfarbenen Herzchen bedruckt und genauso seicht ist der Inhalt.

In den ersten zwanzig Seiten tauchen viele Schmuddelwörter auf, die mich das Buch fast schon weglegen ließen. Danach wird es besser, die Sch-Wörter sind ab der Mitte deutlich in der Minderheit und das tut dem Roman spürbar gut. Etwas holprig geschrieben, wird der Stil immer flüssiger. Abtauchen und schmökern fiel mir dennoch irgendwie schwer.

GIBSON, R. (2015): Nur Küssen ist schöner, Goldmann Verlag

Advertisements

Autor: Silke Bicker

Als wissbegierige Leseratte schmökere ich vorwiegend in spannenden und unterhaltsamen Romanen. Mag auch Sachbücher über Landschaftsnutzung und Geschichte gerne! Was ich hauptberuflich anbiete, lesen Sie unter https://www.erdhaftig.de

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.