Das Salz

162_74756_149134_xxlEin Roman, der unter die Haut geht und die Abgründe einer Familie aufzeigt. Ein Buch, dass zum Einen anspruchsvoll zu lesen ist und zum Anderen irgendwie haarsträubend übersetzt zu sein scheint (oder sogar ist). Die Typen sind fein und eindeutig gezeichnet, sie sind mir unglaublich unsympathisch während ihr Handeln – obgleich oft ziemlich kriminell – verständlich wird. Es ist ein melancholisches, düsteres Buch mit vielen Perspektivwechseln und sogar grammatikalischen Zeitsprüngen. Sehr schwierig zu lesen, lässt es einen beim Lesen dennoch nicht los.

 

 

 

Advertisements

Autor: Silke Bicker

Als wissbegierige Leseratte schmökere ich vorwiegend in spannenden und unterhaltsamen Romanen. Mag auch Sachbücher über Landschaftsnutzung und Geschichte gerne! Was ich hauptberuflich anbiete, lesen Sie unter https://www.erdhaftig.de

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.