Das Wunder des Pfirsichgartens

Download (1)Zwei junge und zwei alte Frauen, zwei Männer, eine amerikanische Kleinstadt, ein gesellschaftliches Ereignis (nun ja, es sollte ursprünglich eins werden) und etwas Mystik (ganz am Rande). Sarah Addison beschreibt mit leichter Hand, Esprit und Witz die Sorgen und das Wirken zweier sehr unterschiedlicher junger Frauen, die sich noch aus der Schule kennen und irgendwie nicht besonders mögen. Aber doch gut zueinander passen, der Umstände halber aufeinander zu gehen und schließlich ihr Glück finden. Ja, es ist ein Roman mit Happy End 😉 Am Ende wird es leicht dramatisch und die beiden Großmütter, die eine dement und die andere bissig-klar, kommen samt einer uralten Geschichte mit in´s Boot. Wodurch das angepeilte gesellschaftliche Ereignis doch nun wirklich ein Ereignis wird – allerdings anders als geplant. Wie das Lebens eben so spielt.

Der Roman ist eine zauberhafte Geschichte, bei der es weniger um die Inhalte geht als um das Zusammenwirken vieler Details und um das Schließen von Freundschaften. Ähm, ja, die Liebe wurde kräftig mit hineingewoben und das Buch ist alles andere als ein Liebesroman! Herrlicher Sommerschmöker!

ADDISON ALLEN, S. (2015): Das Wunder des Pfirsichgartens, Goldmann Verlag

Advertisements

Autor: Silke Bicker

Als wissbegierige Leseratte schmökere ich vorwiegend in spannenden und unterhaltsamen Romanen. Mag auch Sachbücher über Landschaftsnutzung und Geschichte gerne! Was ich hauptberuflich anbiete, lesen Sie unter https://www.erdhaftig.de

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.