Landschaft & Landnutzung, vom richtigen Umgang mit begrenzten Flächen

titel_apel_landschaft-und-landnutzung_648Der Titel sagt schon deutlich, worum es hier geht: Es darf nicht mehr so weiter gehen wie bisher, dass Flächen von bis zu 30 Fußballfeldern pro Tag in Deutschland verbaut werden. Oftmals sind fruchtbare Böden unter der alten, grünen Wiese, die da unter Autobahnkreuzen, individuell angelegten Neubausiedlungen oder unter neuen Gewerbegebieten mitten auf dem Land versiegelt werden. Böden und mit ihnen die Erdoberfläche sind begrenzt und stellen zudem eine endliche Ressource dar von der wir Menschen und viele andere Lebewesen abhängig sind. Dennoch zerstören wir mutwillig weiter ohne Sinn und Verstand.

Für Profis aus Landschafts- & Regionalplanung

Der Autor bietet in diesem schmalen Taschenbuch eine Menge fachübergreifenden Wissens und gibt so einen raschen Überblick über die Landnutzungsarten in Europa und nach Regionen. Es ist ein schwieriges Thema, weil es so komplex ist. Er geht nicht nur auf Vegetationszyklen und die Bedeutung von Wäldern und Ökosystemen ein, sondern auch auf die soziale Komponente des Ganzen und damit auch auf die seit Jahrtausenden wachsenden und sich verändernden Kulturlandschaften. Ein ganzes Kapitel widmet Dieter Apel den renaturierbaren und rekultivierbaren europäischen Landschaften in Mittel-, Süd- und Nordeuropa. Weitere Kapitel drehen sich um urbane Siedlungs- und Verkehrsflächen, dem Bauen und Transport in der freien Landschaft, dem Umgang mit der Versorgung mit Wasser und auch dem vielerorts auftretenden Mangel beziehungsweise Überschuss an Wasser.

Konzepte zur Renaturierung

Besonders finden Konzepte zur Renaturierung im Zusammenhang mit forst- und landwirtschaftlich genutzten sowie geschädigten Flächen Beachtung in diesem Titel. Immer wieder kommt die besondere Bedeutung des Bodenschutzes zu Wort. Und auch die Flächen, die für erneuerbare Energien benötigt werden – oftmals in Konkurrenz mit der Landwirtschaft.
Der Titel ist zwar in verständlicher Sprache so geschrieben, dass er auch für interessierte Laien zu verstehen ist. Die Zusammenhänge und Art des Verfassten ist jedoch eindeutig für Fachleute aus Landschafts- und Regionalplanung gedacht. Sehr gut zu nutzen als handliches Nachschlagewerk, welches einen sehr kenntnisreichen und interdisziplinären Überblick in konkurrierende Flächennutzungen europäischer Landschaften und Regionen bietet.

APEL, Dieter (2012): Landschaft und Landnutzung, vom richtigen Umgang mit begrenzten Flächen, Oekom Verlag, München, ca. 19,95 Euro

~ Bei ecobookstore.de ansehen

 

Advertisements

Autor: Silke Bicker

Als wissbegierige Leseratte schmökere ich vorwiegend in spannenden und unterhaltsamen Romanen. Mag auch Sachbücher über Landschaftsnutzung und Geschichte gerne! Was ich hauptberuflich anbiete, lesen Sie unter https://www.erdhaftig.de

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.