Die Macht der Stille

DownloadSelbst teilweise introvertiert mit genügender Portion Extrovertiertheit habe ich mich darauf gefreut dieses Buch zu lesen. Leider entspricht es nicht meinen Erwartungen, denn Sophia Dembling wirft Introvertiertheit und Hochsensibilität in einen Topf. Das sind unterschiedliche Paar Schuhe, können zusammenkommen in einer Person, müssen aber keinesfalls. Zudem geht die Autorin verstärkt auf Situationen bei Parties und größeren Menschenansammlungen ein und warum es nicht schlimm ist, wenn man so etwas nicht mag. Da finde ich mich zwar teilweise wider, finde diesen sich wiederholenden Anteil allerdings sehr einseitig beschrieben. Denn diese Besonderheit kennt jeder Introvertierte. Schön wäre es, wenn sie etwas zum besseren Nutzen beschrieben hätte. Das fehlt. Störend ist die plappernd wirkende Schreibweise, sehr aus ihrer eigenen Sicht.

Leider kann ich diesen Titel so gar nicht empfehlen.

DEMBLING, S. (2015): Die Macht der Stille, wie Introvertierte und hochsensible Menschen ihre Besonderheit erkennen, verstehen und nutzen können, mvgverlag

P.S.: Für teils oder ganz introvertierte Solo-Selbstständige schrieb Natalie Schnack einen wunderbaren Ratgeber, den ich Ihnen sehr ans Herz lege!

Advertisements

Autor: Silke Bicker

Als wissbegierige Leseratte schmökere ich vorwiegend in spannenden und unterhaltsamen Romanen. Mag auch Sachbücher über Landschaftsnutzung und Geschichte gerne! Was ich hauptberuflich anbiete, lesen Sie unter https://www.erdhaftig.de

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.