Neuland

Download (4)Der vorliegende Titel ist auf den ersten 450 Seiten nicht unbedingt öde, jedoch kommt die Handlung sehr schwer in Gang. Der Autor erzählt gut und äußerst detailfreudig.

Wer die Inhaltsangabe auf der Rückseite des Buchumschlags liest, wird diese Handlung erst ab der Mitte des Buches finden. Dann kommt diese gaaanz langsam in Gang, zwar gut geschrieben aber nun wieder etwas zu schnell, fast als sollten die Ereignisse sich überstürzen gemessen am vorherigen Detailreichtum. Dieses bricht dem Buch in der ersten Hälfte „das Genick“. Manchmal liegt es an der Übersetzung und das Original ist gar nicht so ernüchternd, es hat in der gebundenen Originalausgabe auch rund 200 Seiten weniger.
Die Milieustudien, sowohl Europa (Paris, Herrenhaus in England) als auch in New York sind geglückt. Dadurch aber, dass Mr. Andersen in jedem Kapitel durch seine detaillierten Beschreibungen spüren lässt, dass er seine Hausaufgaben gemacht hat und immer neue, nichtssagende Kleinigkeiten hinein flicht, gewinnt Neuland derart an Länge und langweilte mich die ersten 500 von 854 Seiten zunehmend. Da hilft keine noch so gute Schreibe.

ANDERSEN, K. (2010): Neuland, Karl Blessing Verlag

Advertisements

Autor: Silke Bicker

Als wissbegierige Leseratte schmökere ich vorwiegend in spannenden und unterhaltsamen Romanen. Mag auch Sachbücher über Landschaftsnutzung und Geschichte gerne! Was ich hauptberuflich anbiete, lesen Sie unter https://www.erdhaftig.de

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.